Valentinos Blog

Willkommen auf meinem Blog!

«Pame» Projekt Blog Nr. 1       25/05/17

Das Gute vorweg – mit Freude kann ich euch sagen: Das „Pame“-Projekt ist erfolgreich angelaufen! Nach zahlreichen Behördenbesuchen, Abklärungen mit einem Anwalt und allen Koordinatoren vom „Help Refugees Warehouse“ am Stadtrand von Thessaloniki, sind wir nun schon in der zweiten Woche.

 Die syrischen Freunde Waseem und Hazim sind die ersten Teilnehmer des "Pame" Projekt!

Die syrischen Freunde Waseem und Hazim sind die ersten Teilnehmer des "Pame" Projekt!

Hazim und Waseem sind zwei junge syrische Freunde, die sich im Flüchtlingscamp von Alexandria kennengelernt haben und nun in Thessaloniki zusammen mit weiteren Freunden eine Wohnung teilen. Beide warten seit Monaten auf einen Bescheid für eine Weiterreise in ein anderes europäisches Land. Hazim wartet auf die Wiedervereinigung mit seinem Bruder in Deutschland, während Waseem noch gar keine Ahnung hat, welches Land ihn schlussendlich aufnehmen wird...

In der Zwischenzeit können sie aber als Teilnehmer des „Pame“-Projekts im Warehouse arbeiten und aus ihrem langweiligen und monotonen Alltag ausbrechen. Im Gegenzug für ihren Einsatz können wir dank euren Spenden einige ihrer Alltagskosten decken. Heute Mittag haben wir ihnen z.B. eine persönliche Monatskarte für den öffentlichen Verkehr organisiert. Zudem fahre ich sie wöchentlich 40 Minuten nach Alexandria in ihr altes Camp, um dort die ihnen zustehenden Grundnahrungsmittel abzuholen.

 Et voilà frisch ab der Presse! Monatskarten für den Öffentlichen Verkehr in ganz Thessaloniki und ein Schritt hin zur Unabhängigkeit.

Et voilà frisch ab der Presse! Monatskarten für den Öffentlichen Verkehr in ganz Thessaloniki und ein Schritt hin zur Unabhängigkeit.

Unglücklicherweise haben die Buschauffeure zwei Wochen lang gestreikt, sodass ich die beiden überallhin fahren musste. Seit gestern sind die Busse aber wieder zurück auf der Strasse und somit können Hazim und Waseem sich nun eigenständig durch die Stadt und zum Warehouse bewegen. Dadurch erlangen sie ein klein wenig Unabhängigkeit und Selbstbestimmung zurück. Zudem hilft mir Hazim als Übersetzer weitere potentielle Kandidaten für das Projekt zu finden – die Teilnahme soll keine Englischkenntnisse voraussetzen, vielmehr soll das Projekt für alle zugänglich sein.

Aus Thessaloniki,

Valentino

 

Hier geht es zu Debora und Merets Blog!